Veranstaltungs-Archiv ab Januar 2014

Radiokonzert: Tobias Hoffmann Trio am 20.10.2017

 

Tobias Hoffmann, Gitarrist aus Köln, ist Mitglied im Klaeng Jazzkollektiv Köln, ECHO Jazz 2015-Gewinner und WDR-Jazzpreisträger 2016. Hoffmann und sein Trio verbinden Experimentierlust mit den Spielmustern aus Jazz, Pop und Rock zu einem derzeit unerreichten raffinierten Spaß. Kritiker loben die Originalität und Unterhaltungswert in in den höchsten Tönen.

Hoffmanns Musik kommt sehr gut an beim Publikum, weil es die meisten Stücke im Original kennt. Das Trio interpretiert ausschließlich Kompositionen von anderen, darunter Jazzklassiker von Monk, Mingus, Miles etc., aber auch Songs von den Beatles, Jimi Hendrix, Bob Dylan, Neil Young u.a.. 

Frank Schönhofer (geb. 1981 Hamburg) ist Bassist, Songwriter und Produzent mit Lebensmittelpunkt in Köln.

Schönhofer studiert ab 2003 Jazz-Kontrabass an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Dieter Manderscheid und schließt 2008 mit Bestnote ab.

2004 – 2008 tourt er mit seiner Band Global Tourists (Epaminondas Ladas, Tobias Hoffmann, Mathias Mauersberger/Deniz Erarslan, Daniel Freundlieb) und schreibt einige der Stücke, die auf dem 2008 auf dem Album „Urban Turban“ erscheinen.

In 2008 beginnt er mit elektronischen Klängen zu experimentieren und Songs für ein elektroakustisches Experiment zu schreiben, dass schließlich den Namen „Cosmono“ erhält. Zunächst als Quartett gegründet ist „Cosmono“ heute ein Trio (mit Tobias Hoffmann und Ralf Gessler), dass Songs in Bandbesetzung mit Elektronik auf die Bühne bringt. 2015 erscheint das Debütalbum „Mountains And Craters“ bei KLAENG Records, das Schönhofer mischt und produziert.

Seit 2008 ist er auch Teil der damaligen Fallschirme und des daraus hervor gegangenen Tobias Hoffmann Trios, und auf den Alben „Fallschirme 2“, „11 Famous Songs Tenderly Messed Up“ und „Blues, Ballads & Britney“ zu hören.

Der Schlagzeuger Etienne Nillesen ist gebürtiger Niederländer und lebt in Köln. Nillesen, der sich in seinem Schlagzeugspiel auf Snaredrum und Becken beschränkt und dabei neben Drumsticks auch Spielzeug, Bögen und Glocken einsetzt, arbeitete in der europäischen Musikszene als Solist sowie mit Simon Nabatov, Sebastian Gramss, Carl Ludwig Hübsch, Frederik Köster, Rudi Mahall, Matthias Schriefl, Wolter Wierbos, Frank Gratkowski u.a.m. Nillesen unterrichtet Jazzschlagzeug und Improvisation am ArtEZ Konservatorium in Arnheim.

Martin Laurentius schreibt im Magazin Jazzthing zum Album: "Gäbe es hier Sterne zur Bewertung, man müsste Tobias Hoffmann das Universum zu Füssen legen"

Eintritt: 15 € / erm. 10 € (Abendkasse), Vorbestellungen online (alternativ über 0179-7663588 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Am Samstag, den 20.10.2017 um 20.00 Uhr im Wilhelm 13

Das Konzert wird von Radio Bremen aufgezeichnet und auf Bremen 2 ausgestrahlt.