Veranstaltungs-Archiv ab Januar 2014

Van Ruller / Wulfmeier / Gudenkauf / Schoenefeldt am 16.03.2018

 

Jesse van Ruller ist einer der bekanntesten zeitgenössischen Jazzgitarristen der europäischen Jazzszene. Der in Amsterdam lebende Ausnahmemusiker ist der Gewinner der „Thelonious Monk Award Washington“ und genießt weltweite Anerkennung für seinen eigenständigen Sound, seine virtuose Technik und seine wunderschönen Kompositionen. 

Eike Wulfmeier ist freischaffend tätig als Pianist und Komponist. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, z.B. den zweiten Preis beim „Neuen Deutschen Jazzpreis Mannheim“, den Jazzpodiumspreis, Winning Jazz u.a. Der Pianist betreibt sein eigenes Trio „Center“ und das Septett „Seven“. Er ist Dozent für Jazzklavier an der Musikhochschule in Hannover. 

Michael Gudenkauf zählt zu den gefragtesten Bassisten Norddeutschlands. Er ist für seine Tätigkeit vielfach ausgezeichnet worden, so erhielt er den 1. Preis des „Burghauser Jazzpreises“ und war Mitglied im BuJazzO und der Bundesjazzwerkstatt. Er spielte auf vielen deutschen Jazzfestivals und ist auf zahlreichen CD-Produktionen zu hören. 

Christian Schoenefeldt ist in Jazzbands in ganz Europa tätig. Umfangreiche Konzerttätigkeiten sowie eine große Zahl an CD- und Rundfunkproduktionen führten ihn u.a. nach Süd- und Mittelamerika, Australien, Indien und Japan. Er ist darüber hinaus mehrfacher Preisträger des Jazzpodiums Niedersachsen.

Das neu gegründete Quartett spielt eigene Kompositionen und ausgewählte Jazzstandards. 

 

Eintritt: 15.00/erm. 10.00 – Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 0179-7663588

Am Freitag, den 16.03.2018 um 20.00 Uhr im Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13