Veranstaltungs-Archiv ab Januar 2014

Filip Verneert & Enrique Simon Quartet am 26.04.2018

Der belgische Gitarrist Filip Verneert und der spanische Pianist Enrique Simon sind seelenverwandt – was in einer virtuosen musikalischen Konversation zum Ausdruck kommt. Ihre Musik ist gleichsam melodisch, fesselnd und überraschend, mit Wurzeln im Jazz und in der klassischen Musik.

Durch die Interpretation ihrer eigenen Kompositionen wird dem Zuhörer eine einzigartige Erfahrung zuteil. Keiner der Musiker stellt sich in den Vordergrund, es ist kein virtuoser Wettkampf. Gitarrist, Pianist, Bassist und Schlagzeuger suchen und finden, geben und nehmen. Sie teilen ihre Ideen miteinander – und mit dem Publikum.

Filip Verneert studierte an der Universität Leuven, der Universität Leiden und den Konservatorien von Gent und Brüssel bei Paolo Radoni und schloss Meisterklassen bei John Abercrombie, Philip Catherine und Roni Ben-Hur an. Neben Gitarre spielt er Tenor-Banjo und Laute. Er ist Gründer und Dirigent der Home Cookin’ Big Band und des Ghent Youth Jazz Orchestra.

Enrique Simon hat in Madrid und Buenos Aires klassisches Klavier, Jazz und zeitgenössische Musik studiert. Als Produzent, Komponist und Arrangeur wurden bislang drei CDs unter seinem Namen veröffentlicht, darunter „Meeting Patricia“ in Zusammenarbeit mit Filip Verneert. Enrique hat mit zahlreichen renommierten Musikern gespielt, seine Projekte führten ihn neben Europa schon nach Kanada, Singapur, Thailand, Indien, Dubai, Jordanien, Polynesien und in die Karibik.

Hier gibt es Aufnahmen des Quartetts zu hören... 

...und hier Eindrücke von der Duo-CD „Meeting Patricia“

Weitere Infos: http://www.eosimon.com, https://www.filipverneert.be

    

 

Eintritt: 15.00/erm. 10.00 – Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 0179-7663588

Am Donnerstag, den 26.04.2018 im Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13