Veranstaltungs-Archiv ab Januar 2014

Satori South Africa am 30.05.2018

Es begann...

...mit einer unendlichen Passion für Musik, für Stimmen, für Entdeckung, für Leben: Satori ist eine südafrikanische Band aus sieben Musikern. Im November 2015 veröffentlichten sie ihr Debüt-Album „Satori“, bestehend aus Eigenkompositionen, die ein südafrikanisches Lebensgefühl reflektieren und bei einem breiten Publikum Anklang fanden. Das Repertoire der Band umfasst Jazz, Soul, Gospel, Township-Sounds und vieles mehr.

Besetzung:

Zara Ally, Lisa Ally, Ashley Ally – Vocals
Erol Ally – Gitarre
Ezra Erasmus – Keyboards
Eddie Seyn – Bass
Ashley Ally – Flöte/Saxophon
Kevin Ally – Drums 

Satori auf YouTube:

 

Zara Ally gewann 2006 im Alter von 13 Jahren eine Goldmedaille im „South African National Championship oft he Performing Arts“ und repräsentierte Südafrika auf dem anschließenden „World Championships of the Performing Arts“ in Los Angeles, von dem sie vier Medaillen mit nach Hause brachte. Mit 14 Jahren trat sie der Band „Atom“ bei. Neben ihrer Aktivität als Sängerin ist sie Songwriterin aktiv, nicht zuletzt als Gast bei „Smooth Jazz Cruise“ in der Karibik 2013 mit Jonathan Butler, George Benson, Marcus Miller, Bob James, David Sanborn, Angie Stone u.v.m.

Lisa Ally lernte als King klassisches Klavier, wandte sich aber schnell dem Gesang zu. Im musikalischen Umfeld ihres Vaters, Erol, lernte sie die Musik wie eine Art Muttersprache. Ein wesentlicher Zwischenstopp ihrer Entwicklung war die renommierte Jazzsängerin und Stimmtrainerin Ilene Pilot.

Ashley Ally, einer der Gründungsmitglieder von Satori, studierte Musik in Port Elizabeth. Neben seiner musikalischen Aktivität ist er politisch aktiv und ist Mitbegründer der Imvaba Arts Association. Inspiriert und unterrichtet wurde er von Musikern wie Dudley Tito, Robbie Jansen und Winston Mankunku. Ab den 1980er-Jahren lebte er einige Jahre lang in Deutschland, wo er in diversen Bands zwischen Jazz und Rock mitwirkte.

Erol Ally trat im Alter von 12 Jahren in die Welt der professionellen Musik ein, als er als Bassist in der Band seines Vaters spielte. In den 80er-Jahren startete er mit seinen Geschwistern Ashley und Merle einen Jazzclub in der Innenstadt von Port Elizabeth, wo sie ihre Fähigkeiten ausweiteten und mit einigen der renommiertesten Musikern Südafrikas spielten, darunter Lulu Gontsana, Feya Faku, Paul Hanmer, Robbie Jansen, Abdullah Ebrahim, Jonathan Butler und Winston Mangkuku. In den 1990ern trat der Fusion-Band „Loading Zone“ in Kapstadt bei. Eines seiner Karrierehighlights war der Auftritt auf dem Festkonzert zur Freilassung Nelson Mandelas.

In die Musik hineingeboren, entdeckte Ezra Erasmus sein musikalisches Talent im Alter von drei Jahren, als sein Vater eine Orgel für die Familie nach Hause brachte. Nach frühem Klavierunterricht studierte er an der Royal School of Music und trat dem Saldanha Community Choir als Keyboarder bei, wo er mit dem Gospelsänger Hezekiah Walkerzusammenarbeitete. 1999 ging er nach Johannesburg, wo er Erfahrungen als Toningenieur und Sessionmusiker sammelte. Seitdem hat er mit zahlreichen namhaften Musikern gespielt und produziert.

Eddie Steyn ist Produzent, Komponist und Sessionmusiker. Mit fünf Jahren begann er, Schlagzeug zu lernen, mit sechs kam die Gitarre hinzu. Nach zahlreichen professionellen Erfahrungen in seiner Jugend begann er nach der Schulzeit sein künstlerisches Jazz-Studium am College of Music der Universität Kapstadt mit Gitarre als Hauptfach und Klavier als Zweitinstrument. Währenddessen spielte er Gigs in diversen Restaurants, Jazz-Bars und Nachtclubs in und um Kapstadt mit vielen Musikern aus den Bereichen Jass, Pop, RnB, Latin, Gospel und klassische Musik.

Kevin Ally begann früh mit dem Schlagzeugspiel und wirkte in zahlreichen Schul-Formationen verschiedenster Ausrichtung als Musiker und Leiter mit. Seine professionelle Ausbildung erhielt er seit 2005 bei dem international renommierten Drummer Neill Ettridge (Mango Groove).

 

Eintritt: 15.00/erm. 10.00 – Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch: 0179-7663588

Am Mittwoch, den 30.05.2018 um 20.00 Uhr im Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13