Jazzclub Alluvium

Jazzsession

Donnerstag, 20. Dezember 2018 im Wilhelm13 um 20:00 Uhr

An jedem dritten Donnerstag im Monat gibt es im Wilhelm13 Jazz zum Mitmachen: Das erste Set wird von hochkarätigen Musikern aus der Region bestritten - anschließend heißt es "Bühne frei" für alle, die mitspielen möchten. Die Spenden gehen diesmal an die NWZ-Weihnachtsaktion.

Die Jazzsession von Jazzclub Alluvium und der Jazzmusikerinitiative Oldenburg (JMO) sind längst fester Bestandteil des Oldenburger Kulturgeschehens geworden. Immer am dritten Donnerstag des Monats kann man erleben, was die Jazzszene im Nordwesten zu bieten hat.
Nachdem der erste Teil des Abends mit einer festen Besetzung eröffnet wird, sind in der zweiten Hälfte alle Musiker dazu eingeladen, mitspielen. Dabei spielt es keine Rolle ob Profi oder Amateur, die Mischung verspricht auf jeden Fall einen spannenden Abend.

Für die letzte Session vor Weihnachten hat Trompeter Jörn Anders Kollegen von der Musikschule Oldenburg eingeladen, die mit ihm das erste Set bestreiten werden: Paulo Pereira (sax), Reinald Keßler (trb), Holger Denckmann (vib), Bastian Kahrs (p), Martin Flindt (git), Jens Piezunka (db) und Philipp Pumplün (dr).

Im zweiten Teil heißt es wie immer „Bühne frei“ für alle Musiker, die mitspielen wollen.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Mit diesen unterstützt der Jazzclub Alluvium die diesjährige NWZ-Weihnachtsaktion.