Jazzclub Alluvium

Lindy-Hop-Abend

2019-07-19 um 18:00 Uhr — Kulturhalle am Pferdemarkt

Ab 18.00 Uhr kann in der Kulturhalle Lindy Hop getanzt werden, Uwe Tiedemann wird dazu swingende Musik auflegen. Für alle, die den kultigen Swingtanz noch nicht kennen, gibt es von 18.30-19.30 Uhr einen Einführungskurs von Svenja Wiemers und Matthias Huck...

In den 20er- und 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts erlebte der (noch junge) Jazz in Amerika mit dem Swing, den Big Bands um Berühmtheiten wie Duke Ellington, Louis Armstrong oder Count Basie spielten, einen ersten Höhepunkt.

In dieser Atmosphäre, die jenseits der damaligen Rassen-Ressentiments eine Mischung verschiedener Kulturen ermöglichte, entwickelte sich in den Ballsälen New Yorks der Lindy Hop, ein Paartanz, der als Vorläufer des Jive, des Boogie-Woogie und des Rock'n'Roll zählt. Er enthält Elemente aus Stepptanz und Charleston – ist aber deutlich lockerer und unkonventioneller.

Anlässlich des Clubjubiläums lädt der Jazzclub alle Interessierten dazu ein, ab 18.00 Uhr in der Kulturhalle am Pferdemarkt Lindy Hop zu tanzen – es gibt also nicht nur (wie sonst) Jazz zu hören, sondern auch zu (er)leben! Uwe W. Tiedemann, Jazzclub-Urgestein und stolzer Besitzer einer scheinbar unendlich großen Plattensammlung, wird dazu swingende Musik auflegen, natürlich aus der einzigen angemessenen Konserve: der Schellack-Platte aus der Originalzeit.

Für alle, die noch nie Lindy Hop getanzt haben (oder eine Auffrischung wünschen), bietet Matthias Huck zusammen mit Svenja Wiemers von 18.30 bis 19.30 Uhr einen Einführungskurs an. Flache Straßenschuhe sind dazu empfohlen. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

(Bild: fotolia.com/aleutie)